BeiträgePfiLaScharanlässe

PfiLa 2019

Am Samstag vor Pfingsten begab sich die Schar bei angenehmen Temperaturen auf den Weg nach Glarus. Dort fand dann ein lustiges Spiel statt, bei dem es darum ging, die verkleideten Leiter zu finden. Nachdem alle Leiter gefunden wurden, folgte eine Wanderung zum Zeltplatz nach Riedern / GL. Am Abend erhielten die Kinder dann eine Liste mit Aufgaben, welche es möglichst rasch zu erledigen galt. Anschliessend wurde die Siegergruppe gefeiert, ehe sich die ganze Schar anschliessend zu Bett (oder Schlafsack) begab. Vom reichhaltigen Morgenessen gestärkt, fand am Sonntagmorgen ein Orientierungslauf statt, welcher den Orientierungssinn der Kinder auf die Probe stellte. Nachdem die letzte Gruppe auch fertig war, gab es eine feine Bratwurst vom Grill. Am Nachmittag mussten die Kinder möglichst viel Salzwasser über dem Feuer abkochen, um möglichst viel Salz zu erhalten. Später wurden die Feuer gerade für das gemeinsame Kochen verwendet. Nach einer feinen Schoggibanane ging dann auch der zweite Tag des Pfingstlagers zu Ende. Am Montag hiess es dann abräumen. Trotz des Regens kam die Gruppe gut voran. Als letzter Programmpunkt stand dann wieder eine kurze Wanderung nach Glarus auf dem Plan, ehe die Kinder dann nach der Zugfahrt von ihren Eltern in Siebnen abgeholt wurden. Ein besonderer Dank gilt Jonas Pult, Michael Blatter und Nico Züger, welche eine super Figur machten als Küchenmannschaft. 

02.07.2019: Bitte entschuldigt die späte Veröffentlichung des PfiLa-Berichtes und Fotos. Es gab einige Probleme mit der Galerie, die das Hochladen neuer Fotos verunmöglichte. Daher glänzen wir jetzt mit einer komplett neuen Galerie 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.