KaLa 2019

Mittwoch und Donnerstag, 10.07. – 11.07.2019

Veröffentlicht

Am Mittwochmorgen trafen wir uns nach einem feinen Frühstück mit Kindern aus einigen anderen Scharen und machten mit ihnen ein Spielturnier. Während wir Turniere in Volleyball, Fussball und vielen anderen Disziplinen absolvierten, lernten wir uns alle etwas besser kennen und sahen dabei viele neue Gesichter.
Nach diesem ereignisreichen Morgen lernten wir am Nachmittag viele neue Sachen über Seile, Blachen und erste Hilfe. Dabei erfuhren wir viele nützliche Dinge, auf die man schauen muss, wenn man ein Zelt aufstellen will. Zum Beispiel wie man gute Knoten macht und auch wie man in einem Notfall am besten reagiert. Der Nachmittag verging wie im Flug und schon gab es wieder ein leckeres Abendessen.
Zum Abschluss des Tages betätigten wir uns noch kreativ und gestalteten im Atelier viele schöne Dinge. Während die einen von uns Taschen bemalten, Gipsmasken machten oder Bändeli knöpften, konnten die Wagemutigeren sich auf dem Sprungtuch in den Himmel spicken lassen. Einige von uns, die noch etwas Energie loswerden wollten, versuchten sich auch im einem Quidditch- Turnier und beförderten dabei die Bälle ins gegenerische Tor oder versuchten den Goldenen Schnatz zu fangen. Am Ende des Spieles waren dann doch alle müde und wir gingen schnell in unsere Zelte um für den nächsten Tag bereit zu sein.

Am Donnerstag begannen wir den Tag mit etwas Morgensport, um uns alle fit und munter zu machen. Auch Duschen stand an diesem Morgen auf dem Programm und mutig begaben wir uns alle unter den eiskalten Wasserstrahl. Frisch, erquickt und fein duftend machten wir uns auch sogleich auf den Weg nach Frauenfeld, um die Stadt etwas unsicher zu machen.
Dort mussten wir dem armen verzauberten Einhorn helfen, sich zurück zu verwandeln. Leider hatte eine Maus unser Zauberbuch angeknabbert und so fehlte uns ein Teil des Zauberspruchs. Zum Glück gibt es in Frauenfeld viel weise Magier, die uns Teile des Spruches geben konnten, so dass wir sie nur noch zusammen fügen mussten und das Einhorn zurückverwandeln konnten.
Zurück auf dem Lagerplatz hatte auch unser Schulrat, der beauftragt wurde herauszufinden, wer die Werwölfe unter uns sind, einige Infos für uns. So hat der Schulrat ein schwieriges Rätsel gelöst um an weitere Hinweise zu gelangen, wer die Werwölfe sein könnten. Leider haben sie es noch nicht ganz herausgefunden aber sie arbeiten mit Hochdruck daran die Missetäter zu entlarven.
Am Abend vergnügten wir uns alle noch in einem Kasino und versuchten unser Geld zu vermehren und nicht zu viele Schulden zu machen.
Zum Ausklang des Tages versammelten wir uns alle, um das Lagerfeuer und genossen köstliche „Schoggibananen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.